Omron LD-60/90

Vollständig autonomer mobiler Roboter

Der mobile LD60/90-Roboter von Omron ist ein selbstnavigierender autonomer mobiler Roboter (AMR), der für dynamisch bewegte Materialien in anspruchsvollen Umgebungen entwickelt wurde, der sowohl enge Durchgänge als auch dynamische Standorte sowie solche mit Mitarbeitern umfassen können. 
Im Gegensatz zu herkömmlichen autonom geführten Fahrzeugen (AGVs) erfordern mobile Roboter von Omron keine Anlagenänderungen, wie z. B. Bodenmagnete oder Navigations-Lichtsignale, was den Benutzern Bereitstellungskosten spart. 
 
 

Produktmerkmale 

Max. Tragkraft
Max. Geschwindigkeit
Run-Time mit geladener Batterie
Batterietyp
Dimensionen

60kg/90kg
1,8 m/s (LD-60), 1,35 m/s (LD-90)
15 Stunden
Lithium
699 × 500 × 383 mm

omron-LD-60_LD-90

Datenblatt

Shop  wird demnächst im eShop aufgeschaltet!

 

Präzise Perfomance

Die sichere und intelligente Navigation ist in puncto Geschwindigkeit und Genauigkeit branchenführend. Durch den Einsatz mehrerer Systeme lernen die Roboter, nach ihrer Installation noch effizienter zu werden. Jeder Roboter in seiner Flotte fungiert als Sensor, um die anspruchsvollsten Umgebungen zu erkennen und seine Leistung zu optimieren, von der Navigation durch enge Gänge bis zur Planung der effizientesten Routen.

Safe by Design

Mobile Roboter von OMRON sind im Wesentlichen darauf ausgelegt, den Menschen zu unterstützen. Die mobilen Roboter sind auf die neuesten Anforderungen der Branche ausgelegt und interagieren mit Menschen, um eine kollaborative und sichere Arbeitsumgebung zu schaffen. Sicherheitslaser und Sonar ermöglichen dem mobilen Roboter, Hindernisse auf seinem Weg zu erkennen und Kollisionen zu vermeiden.

AMR Vs. AGV

Vor etwa zehn Jahren wurden fahrerlose Transportfahrzeuge (AGVs) als Alternative zu Förderbändern für den Materialtransport konzipiert. Was ist also der Unterschied zwischen einem autonomen mobilen Roboter (AMR) und einem AGV?

AGVs benötigen einen vordefinierten Pfad, entweder ein Netz von Magnetlinien auf dem Boden oder Lichtsignale an den Wänden.

AMR können ohne Bodenmagnete oder wandmontierte Lichtsignale sicher navigieren. Ein AMR erstellt zunächst eine Basiskarte einer Anlage mit integrierten Sensoren und erkennt dann ständig seine Umgebung. Wenn sich Prozesse ändern, können AMR auch leicht geändert, Netzwerke mit neuen Routen erstellt oder neue Aufgaben zugewiesen werden.

Im Gegensatz zu AGVs, die auf unbestimmte Zeit an Hindernissen anhalten, vermeiden AMR stehende oder bewegliche Hindernisse und leiten sich bei Bedarf automatisch selbst um. AMR-Pfade ändern sich automatisch ohne menschliches Eingreifen, was den Betrieb flexibler macht und die Gesamtbetriebskosten senkt.

Engineering und Services

Nutzen auch Sie unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil.